Menü Schließen
Willkommen zurück. Seit deinem letzten Besuch befinden sich noch Artikel in deinem Warenkorb.
Ausrüstung_1 Schlafsäcke_2 Biwaksäcke_3
 
Biwaksäcke

Schutz vor widrigen Bedingungen – der Biwaksack


Bei einer geplanten Hochgebirgstour sollte neben der richtigen Kleidung der Fokus vor allem auf den richtigen Biwaksack gelegt werden. Das ist ratsam, da das Wetter in alpinen Gegenden oft sehr unbeständig ist und daher unvorhergesehene Witterungen wie Nässe und Kälte eintreten können. Daher ist es umso wichtiger, sich mit den unterschiedlichen Arten von Biwaksäcken auseinanderzusetzen, um diesen Witterungen zu trotzen. Allein auf die richtige Kleidung sollte man sich dabei nicht verlassen.


Der Biwaksack – das Allroundtalent


Durch die Kombination mit einem zusätzlichen Schlafsack schützt der Biwaksack bei einer Übernachtung im Freien nicht nur vor Wind und Wasser, sondern auch vor Kälte und der drohenden Auskühlung. Zudem schützt der Biwaksack den innen liegenden Schlafsack auch vor Verschmutzung, da er als Schutzhülle um den eigentlichen Schlafsack gelegt wird. Durch die zusätzliche Nutzung eines Biwakschlafsackes wird das Risiko einer drohenden Auskühlung vermindert.


Biwaksäcke aus Kunststoff


Beim Kauf von Biwaksäcken kann nicht nur nach der Größe unterschieden werden. Ein weiteres Entscheidungskriterium sind die verwendeten Materialien. Preiswerte Biwaksäcke bestehen meist aus wasserdichtem Kunststoff und bieten einen großen Gewichtsvorteil, da sie nur sehr wenig wiegen. Bei Kunststoff kann es jedoch zu Funktionseinbußen kommen, da dieser an der Unterseite oft Kondenswasser bildet und vermehrt Feuchtigkeit produziert.


Feuchtigkeitsresistente Membranen


Neben wasserdichten Kunststoffen gibt es auch Biwaksäcke, die aus Stoffen mit dampfdurchlässigen Membranen bestehen, wie zum Beispiel aus GoreTex. Der große Vorteil dieser Membranen liegt darin, dass überflüssige Feuchtigkeit zwar von innen nach außen gelangen kann, jedoch keine Feuchtigkeit von außen nach innen dringt. Dadurch wird der Auskühlung durch Feuchtigkeit im Schlafsack entgegengewirkt.


Biwaksäcke – alleine oder aber auch zu zweit


Biwaksäcke sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Dadurch ist es neben der alleinigen Nutzung möglich, eine weitere Person mit aufzunehmen. Der Vorteil liegt darin, dass es bei nur einem Biwacksack ein geringeres Gewicht entsteht, da nur einer von beiden den Biwaksack am oder im Rucksack tragen muss. Dadurch wird zum einen Gewicht gespart und zum anderen kann der eingesparte Platz für anderweitige Ausrüstung genutzt werden.


In Gegenden, in denen der Biwakschlafsack zum Einsatz kommt, können schwierige Witterungsbedingungen dem Kletterer durch Nässe, Wind und Kälte zu schaffen machen. Muss dann auch noch an Ort und Stelle übernachtet werden, so kann die Wahl des richtigen Biwaksackes das Eindringen von Feuchtigkeit und Auskühlung verhindern. Suche in unserem Onlineshop nach deinem persönlichen Begleiter für die Nacht hoch oben in den Bergen.


Mehr