Menü Schließen
Willkommen zurück. Seit deinem letzten Besuch befinden sich noch Artikel in deinem Warenkorb.
Sportarten_1 Klettern_2 Sicherungsgeräte_3

Geschenkideen für Kletterbuddy´s

 
Sicherungsgeräte

Sicherungsgeräte bei SportScheck – große Auswahl für deine Sicherheit


Ganz gleich, ob in der Halle, beim Sportklettern am Fels oder im alpinen Einsatz, eine zuverlässige Sicherung ist das A und O. Auch wenn es mittlerweile Sicherungsgeräte in sehr großer Auswahl gibt, das ultimative Modell, das intuitiv und in allen Situationen perfekt funktioniert, gibt es dennoch nicht. Die situativen Gegebenheiten und die persönlichen Anforderungen sind dafür zu individuell. Hier erfährst du mehr über die gängigen Modelle.


Ein zuverlässiger Kletterpartner und ein ebenso zuverlässiges Sicherungsgerät sind beim In- und Outdoorklettern essentiell. Damit der Kletterer im Falle eines Sturzes oder bei einer Verschnaufpause in der Route sicher gehalten wird, ist die Auswahl der Sicherungsgeräte entscheidend. Außer beim Sichern eines Nachsteigers oder in Mehrseillängenrouten wurde die Halbmastwurf-Sicherung, kurz HMS, von modernen und einfach zu bedienenden Sicherungen abgelöst. Dabei wird in manuelle Sicherungsgeräte, Halbautomaten und Autotubes unterschieden. Jedes dieser Sicherungsgeräte bringt seine ganz eigenen Vor- und Nachteile mit sich und variiert in seiner Funktionsweise. Tube-basiertes Sicherungszubehör kann gleichermaßen als Links- und Rechtshänder verwendet werden.


Manuelle Bremsgeräte und Halbautomaten für die komfortable und zuverlässige Sicherung


HMS, Tube, Abseilachter oder ähnliches gehören zu den manuellen Sicherungsgeräten. Sie sind mit nur geringem Trainingsaufwand nutzbar. Tubes sind ebenfalls nicht-mechanische Geräte, die mit einer Stichtbremse ausgestattet sind. In den letzten Jahren wurden die verschiedenen Modelle mit bremsverstärkenden Schlitzen und zusätzlichen Funktionen verbessert. Abhängig von ihrer Ausführung können Tubes zum Vorsteigen, Nachsichern (mit Extra-Öse) oder zum Topropen verwendet werden. Diese Sicherungsgeräte eignen sich besonders für den Einsatz in der Sportkletterei. Besitzen sie eine Plattenfunktion, finden sie auch bei der alpinen Kletterei Einsatz.


Innovative Abseil- und Sicherungsgeräte – damit das Klettern ein schönes Erlebnis bleibt


Tubes sind zum Abseilen nur bedingt geeignet. Besonders bei imprägnierten und dünnen Zwillingsseilen sind relativ hohe Haltekräfte notwendig und es ist vergleichsweise kompliziert, eine Tube zu blockieren. Wenn du dennoch mit der Tube abseilen möchtest, ist immer eine Hintersicherung (Prusik) notwendig. Der Abseilachter galt lange als das universelle Sicherungsgerät. In den Hallen und bei Sportklettern haben Tubes dieser Art der Sicherung inzwischen den Rang abgelaufen. Die Bedienung der Achter ähnelt den Tubes: Das Bremsseil muss immer nach unten gehalten werden.


Als Halbautomaten werden Sicherungsgeräte bezeichnet, die bei einem ruckartigen Zug, zum Beispiel bei einem Sturz selbstständig und vollständig das Seil blockieren. Das Gigri zählt dabei zu den bekanntesten Vertretern dieser Sicherungsgeräte. Sogenannte Autotubes bilden eine recht neue Klasse. Sie blockieren das Seil selbstständig. Im Gegensatz zu den Halbautomaten besitzen sie keine beweglichen Teile, die Bremswirkung wird im Zusammenspiel mit dem Karabiner erzeugt. In unserem Online-Shop findest du alles, was du zum sicheren Klettern brauchst. Überzeuge dich selbst von unserer großen Auswahl an Sicherungsgeräten.


Mehr