Menü Schließen
Willkommen zurück. Seit deinem letzten Besuch befinden sich noch Artikel in deinem Warenkorb.
Sportarten_1 Klettern_2 Zustiegsschuhe_3

Geschenkideen für Kletterbuddy´s

 
Zustiegsschuhe

Der Berg ruft – und die Zustiegsschuhe bringen dich hin!


Wenn der Wanderschuh zu weich und der steigeisenfeste Stiefel oder Kletterschuh zu fest ist, kommen Zustiegsschuhe ins Spiel. Sie sind der optimale Mittelweg, wenn du den Weg bis zum Felsen oder kleinere Klettereinheiten abseits der Wege bequem meistern willst. Die Auswahl der Schuhe ist dabei so vielfältig, dass du für deine Ansprüche genau das passende Modell findest.


Aber welcher Schuh ist der Richtige? Die Wahl des richtigen Modells hängt davon ab, welche Strecken du damit überwiegend bewältigen willst. Daher steht zu Beginn die Frage, ob du eher Klettersteige, Wanderwege mit gelegentlichen Klettereinheiten oder felsige Strecken ins Auge fasst. Dementsprechend solltest du die Dämpfung, die Sohlenhärte und den Sitz des Fußes auswählen.


Mit Approachschuhen auch abseits der Wege trittsicher bleiben


Wenn du hauptsächlich auf ausgebauten Wanderwegen unterwegs bist und gelegentliche Klettereinheiten absolvieren möchtest, ist ein Zustiegsschuh mit guter Dämpfung und tieferem Profil empfehlenswert. Die hauptsächliche Belastung findet auf den zurückgelegten Strecken und nicht in der Bewältigung vieler Höhenmeter statt, sodass die Dämpfung die Füße entlastet und das Profil für guten Halt sorgt. Sind jedoch eher Klettersteige und felsige Auf- und Abstiege dein Ziel, wären stark ausgeprägte Profile und Dämpfungen eher hinderlich. Hier solltest du eher zu einer härteren Sohle greifen, die durch ein flaches Profil und eine gute Stabilität auch bei schwierigen Tritten Halt bietet. Die Belastung liegt hierbei weniger in der Strecke als in der Höhe und besteht somit aus kurzen aber kraftintensiven Schritten.


Vielseitige Zustiegsschuhe passend zu deinen Wegen


Grundsätzlich sind Zustiegsschuhe mit einem verstärkten Zehenbereich und einer flachen Sohle im Vorderfußbereich ausgestattet. Dadurch kannst du die Belastung der Fußspitze bei schmalen Antrittskanten verringern und die Füße entlasten. Wie auch bei klassischen Wanderschuhen sollte der Schuh eng am Fuß sitzen. Das Außenmaterial des Schuhs ist dabei so robust wie möglich und dennoch flexibel gehalten. Im Unterschied zu manchen Wanderschuhen ist der Fersenbereich der Sohle keinesfalls schmaler als das Obermaterial, damit eine größtmögliche Stabilität zu den Seiten hin gewährleistet wird.


Je nach Einsatzzweck besitzen die Schuhe mehr oder weniger Dämpfung und Profil sowie seitliche Geröllschutzbänder. Deine geplanten Wege geben dir also einen Hinweis, wie dein perfekter Zustiegsschuh auszusehen hat. Kläre im Vorfeld, wie die Strecke, die du planst, eingeschätzt und welches Schuhwerk empfohlen wird. Danach entscheidet sich, ob weiches Abrollverhalten oder Stabilität im Vordergrund steht. Finde jetzt in unserem Shop deinen passenden Zustiegsschuh!


Mehr