Menü Schließen
Willkommen zurück. Seit deinem letzten Besuch befinden sich noch Artikel in deinem Warenkorb.
Marken_1 Marmot_2 Rides-Kleinwalsertal_3
Marmot Rides Kleinwalsertal

Marmot auf Entdeckertour im Kleinwalsertal



Reiseinformation


Statt in die Zentralalpen oder in ferne Skigebiete, hat es das Marmot PRO Team vergangenen April in das gemütliche Kleinwalsertal an der Deutsch-Österreichischen Grenze verschlagen. Dass es dort zu dieser Jahreszeit mit sehr hohen Schneemengen begrüßt wurde, war für das Team eine positive Überraschung. Und umso größer war die Vorfreude auf die anstehenden Abfahrten der folgenden Tage.

Anfahrt

Von Norden kommend auf der A7 über Kempten und Oberstdorf – von dort sind es noch rund 10 Kilometer und 300 Höhenmeter ins Kleinwalsertal.


Lage

Die vier Ortschaften Riezlern, Hirschegg, Mittelberg und Baad liegen zwischen 1.100 und 1.250 Metern. Das Skigebiet reicht bis knapp über 2.000 Meter. Mit den Tourenskiern kann man noch höher aufsteigen.


Saison

Aufgrund der schneesicheren Lage – vor allem bei Nordstau lädt es im Kleinwalsertal ordentlich Schnee ab – herrschen meist bis Mitte April gute Ski- und Tourenbedingungen.


Übernachtung

Von der urigen Übernachtung auf dem Bauernhof bis zur Suite im 5-Sterne Hotel ist im Kleinwalsertal alles möglich. Geeignete Unterkünfte können über das offizielle Urlaubsportal des Kleinwalsertals einfach und schnell online gebucht werden. Besonders für größere Gruppen und Familien empfiehlt sich die AlpinLodge Auenhütte am Fuße des Hohen Ifen.


Lohnende Ziele

Unser Tipp für Freerider sind die zahlreichen Hänge am Walmendingerhorn. Für Skitourengeher können wir den Talschluss in Baad mit seinen unterschiedlichen Seitentälern und zahlreichen Tourenmöglichkeiten empfehlen. Auch das Schwarzwassertal ist ideal für Skitouren geeignet. Für alle Touren abseits markierter Pisten sind sehr gute Kenntnis zur Lawinensicherheit und Orientierung im Gelände erforderlich.


Übernachten im Kleinwalsertal



Purer Powderspaß für abenteuerlustige Freerider


Am ersten Tag geht es bei strahlendem Sonnenschein und meterhohem glitzernden Schnee mit der Walmedingerhorn Bahn rauf auf den ersten Gipfel. Auf dem Grat am Muttelbergkopf müssen sie sich zwischen einer Abfahrt nach Norden ins Schwarzwassertal und einer Abfahrt nach Süden entscheiden. Die Nordhänge glitzern noch ein wenig mehr und so fällt die Wahl zunächst auf diese Abfahrt. Das bedeutet jede Menge puren Powderspaß, der das Freerider-Herz einfach höher schlagen lässt! Nach kurzer Einkehr in die Auenhütte, geht es mit dem Bus zurück nach Mittelberg für die nächste Bergfahrt. Auch die Abfahrt über Süden bis nach Baad enttäuscht nicht und beschert dem Marmot PRO Team neben einer weiteren traumhaften Abfahrt einen beeindruckenden Weitblick mit Aussicht auf unzählige verlockende Lines.


Mit Tourenski durch mystische Hügellandschaften


Für den nächsten Tag steht mehr Fußweg auf dem Programm. Mit den Tourenskiern im Gepäck, nehmen sie die erste Bahn ins Ifen Skigebiet. Sie fährt ab März schon um 7:45 Uhr. Unter der eindrucksvollen Felswand des Ifen geht es zum Gottesackerplateau – hinein in eine unberührte, fast mystische Hügelwelt. In kupiertem Gelände zieht das Marmot PRO Team in einmaliger Landschaft hinauf zur oberen Gottesackerwand und in unzähligen erlebnisreichen Powderturns über das Mahdtal zurück nach Riezlern. Diese Ursprünglichkeit und außergewöhnliche Natur verdankt das Kleinwalsertal nicht zuletzt den ausgewiesenen Naturschutzzonen, die den Abfahrtsspaß allerdings keinesfalls mindern.


Skitouren im Kleinwalsertal

Geheimtipp für Wintersportler


Glücklicherweise geht es Im Kleinwalsertal trotz optimaler Schneeverhältnisse und einer großen Auswahl an Ski- und Freeride-Touren sowie fast 130 Pistenkilometern eher beschaulich zu. Man kennt sich, trifft sich am Nachmittag auf einen Einkehrschwung in einem der gemütlichen Cafés und stößt überall auf entspannte und herzliche Menschen. Massentourismus und Hektik kennt man im Kleinwalsertal scheinbar nicht. Also ein echtes Wintersportparadies, das genug Gründe bietet, um jeden Winter wiederzukommen.



Zum Marmot Markenshop