Menü Schließen
Willkommen zurück. Seit deinem letzten Besuch befinden sich noch Artikel in deinem Warenkorb.
Marken_1 Speedo_2 Sculpture_3
Alternativ können wir die folgende Auswahl anbieten:
speedo sculpture
 
 
Zurück nach oben
 
Speedo Sculpture

Speedo Sculpture – die Kunst der Bademode

Der nächste Sommer kommt bestimmt – und wenn nicht, fahren wir eben hin! In der Bademode aus der Speedo-Sculpture-Serie machst du im heimischen Freibad eine genauso gute Figur wie am fernen Sandstrand.


Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten. Der Auftrieb des Wassers schont die Gelenke und die Knochen. Der Wasserdruck erleichtert den Rückfluss des Blutes in den Venen und unterstützt somit das Herz. Schwimmen beansprucht alle Muskeln und es ist einfach, im gesunden aeroben Bereich zu trainieren. Zudem regt die Bewegung im temperierten Wasser den Kreislauf an. Badeanzüge aus der Speedo-Sculpture-Kollektion sind speziell darauf konzipiert, dass du dich wohl fühlst. Mit Designs, die optimal auf deine Problemzonen abgestimmt sind, siehst du einfach toll aus. Die hochwertigen Lycra-Fasern liegen wie eine zweite Haut an und unterstützen dich rundum.


Der Schwimmsport im Lauf der Geschichte: Zeitersparnis dank Speedo


Bereits seit 1696 setzte sich die Forschung mit dem Schwimmen auseinander. Bis 1895 bevorzugte man das Brustschwimmen, dann siegte ein Engländer im Seitenschwimmen. Seit den ersten neuzeitlichen Spielen im Jahr 1896 gehört das Schwimmen zu den olympischen Disziplinen. 1906 wurde der Kraulstil und in den dreißiger Jahren der Schmetterlingsstil eingeführt. Die Bekleidung spielt im Kampf um die Zehntelsekunde eine große Rolle. Lange galt die menschliche Haut als optimal, um den Wasserwiderstand zu überwinden. Kopfhaare wurden unter Badekappen verborgen und Körperhaare entfernt. Der Schwimmanzug, den die Firma Speedo zur Olympiade 2008 vorstellte, sollte eine Zeitersparnis von einer halben Sekunde pro Bahn ermöglichen.


Speedo – Bademode von Down Under


Das 1910 gegründete Unternehmen des Australiers Alexander MacRae nahm 1914 Badehosen in sein Sortiment auf. Der Name Speedo wurde 1928 kreiert und steht seitdem für innovative Bademode. Die Forschungsabteilung des Unternehmens hat im Laufe der Zeit mehrmals für neue Ansätze im Leistungssport gesorgt. Den unternehmerischen Durchbruch erzielte Speedo seit 1956 als Ausstatter bei Olympischen Spielen. In den fünfziger und sechziger Jahren trugen 70 Prozent der Sieger die Marke Speedo. In den Neunzigern sorgten ein neuer Stoff und ein neues Design für Aufsehen. Erstmals gab es einen Schwimmanzug, dessen Gleitfähigkeit den der menschlichen Haut übertraf – angelehnt an die Haut des Haifisches. Speedo hat sein Portfolio für Bademoden um Schwimmbrillen, Ohrenstöpsel, Schwimmbretter und Handtücher erweitert. Die Bereiche Beachvolleyball und Triathlon ergänzen die sportliche Palette. Uhren, Sandalen und Sportbekleidung gehören ebenfalls zum Sortiment. Du möchtest einen Badeanzug, der im Wasser Spaß macht und an Land gut aussieht? Dann entdecke Speedo Sculpture in unserem Onlineshop und bestell ihn dir!


Mehr