Menü Schließen
Willkommen zurück. Seit deinem letzten Besuch befinden sich noch Artikel in deinem Warenkorb.
Sportarten_1 Squash_2
Squash
 
Squash
Squash ist in den letzten Jahren zu einem der liebsten Hobbys für viele Menschen geworden, was vor allem daran liegt, dass es einfach zu erlernen ist, Spaß macht und zudem die Kondition fördert. Damit man jedoch wirklich Freude am Spielen hat, ist es wichtig, die richtige Ausrüstung mitzubringen.

Die passende Bekleidung für Squash - das gehört dazu


Natürlich kann man Squash auch in ganz normaler Sportkleidung spielen, jedoch ist es ratsam, sich von vorneherein für spezielle Squash Bekleidung zu entscheiden. Sie ist optimal an die Anforderungen des Squash Spiels angepasst und hält demnach auch die dafür typischen Bewegungsabläufe problemlos aus. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Kleidung nicht zu eng anliegt und die beim Sport entstehende Feuchtigkeit gut absorbiert. Materialien wie unter anderem Baumwolle oder auch Mikrofaser eignen sich daher besonders gut zum Squash. Bei den Schuhen sollte eine helle und profilierte, rutschfeste Sohle die wichtigste Rolle spielen.

Die richtige Ausrüstung zum Squash spielen


Unverzichtbar für das Spiel ist natürlich der Squash Schläger, welcher in der Regel aus Kunstfasern oder auch aus anderen Materialien, die sehr stabil sein müssen, hergestellt ist. Für Damen und Jugendliche gibt es darüber hinaus spezielle, leichtere Schläger. Geachtet werden sollte beim Kauf in jedem Fall darauf, dass der Schläger das Siegel des Welt-Squash-Verbandes (WSF) trägt. Wer während des Spiels zu eher feuchten Händen neigt, ist mit einem Schweißband gut beraten. Es verhindert den zusätzlichen Schweißfluss vom Arm in die Handinnenfläche. Generell ist Griffband sehr zu empfehlen - hier gibt es viele verschiedene Variationen, am bedeutsamsten ist allerdings, dass man absolute Griffsicherheit beim Schläger besitzt und dieser einem nicht wortwörtlich ""wegrutscht"".

Der richtige Squash Ball für das Spiel


Squash Bälle sind in der Regel aus einer speziellen Kautschuk-Mischung gefertigt und wiegen etwa 25 Gramm. Vor dem Spiel muss der Ball zunächst aufgewärmt werden, da nur ein solcher die idealen Sprungeigenschaften aufweist. Die Farbe der Bälle spielt keine Rolle, jedoch zeigen die Farbpunkte - entweder einer oder zwei - den Grad der Geschwindigkeit an. Prinzipiell gilt hier: Je langsamer der Ball, desto schneller das Spiel. Echte Squash Profis spielen stets mit den langsamsten Bällen, wie beispielsweise dem Dunlop Pro - er gilt als offizieller Turnierball und kennzeichnet sich durch seine schwarze Farbe mit den zwei gelben Punkten. Für Anfänger eignet sich dagegen ein Ball mit rotem (mittelhohe Geschwindigkeit) oder blauem Punkt(hohe Geschwindigkeit). Offizielle Turnierbälle sind noch einmal als solche gekennzeichnet.
Mehr