Menü Schließen
Willkommen zurück. Seit deinem letzten Besuch befinden sich noch Artikel in deinem Warenkorb.
Sportarten_1 Wandern_2 Wandern in Alberta_3
Wandern in Alberta

WANDERN IN ALBERTA - AUF ENTDECKERTOUR DURCH DIE WILDNIS

Majestätische Gipfel, wilde Flüsse und smaragdgrüne Seen, unberührte Wälder und eine artenreiche Tierwelt – die vielseitige Landschaft von Albertas Rocky Mountains und den Badlands bietet Outdoor-Fans eine absolute Traumkulisse.

Die weitläufigen Flächen eignen sich perfekt zum Wandern, Klettern, Reiten, Kanufahren, Fahrradfahren, Golfen, Angeln oder Wildwasser-Rafting. Um die vielfältige Natur zu erfassen, ist aber von allen Outdoor-Aktivitäten das Wandern die absolute Nummer eins.

Alberta verfügt über ein weites Netz an Provinz- und Nationalparks, die sogar Teil des UNESCO-Weltnaturerbes sind. Die zwei bekanntesten Nationalparks sind Banff und Jasper, die über den 232 km langen Icefields Parkway miteinander verbunden sind.Überall lassen sich zahlreiche Wildtiere, wie Elche, Bären, Pumas, Bisons und Dickhornschafe (das offizielle Repräsentationstier der Provinz Alberta) bei ausgiebigen Wanderungen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

Nationalpark Banff

GUT ZU WISSEN:

Badland bedeutet aus dem Englischen übersetzt so viel wie „schlechtes Land“. Badlands kommen vor allem in trockenen, kargen Gebieten vor und sind geprägt von tiefen, engen Schluchten und Tälern, die durch Wind und Wasser erodiert wurden. Ihre fehlende Vegetationsdecke und die massive Erosion haben schon so manchen bekannten Fossilienfund zu Tage gebracht. Die Badlands-Landschaft im Südosten Albertas ist eine der wichtigsten Fundorte für Dinosaurier-Fossilien.


DEN WILDEN WESTEN KANADAS ZU FUSS ERKUNDEN

Natürlich kann man viele Wege in Albertas Nationalparks auch mit dem Auto erfahren. Doch zu Fuß, beim Wandern durch die gebirgige Landschaft, entdeckt man einiges mehr. Egal zu welcher Jahreszeit – Alberta bietet immer wunderbare Möglichkeiten für Wanderungen.

Tausende Kilometer lange Wanderwege, die auch von Radfahrern und Reitern genutzt werden, eröffnen spektakuläre Ausblicke auf die atemberaubende Landschaft von Prärie, Nordwald und Gebirge. Die Wanderungen variieren von leicht bis anspruchsvoll, so dass jeder – egal ob junge Aktivurlauber, Familien oder die Generation 50plus – sich seine ideale Tour zusammenstellen kann.


MIT TOUR GUIDES SICHER DURCHS GELÄNDE WANDERN

Neben den ganz normalen Berg- und Talwanderungen gibt es auch einige Wanderungen, die von Organisationen in den Nationalparks angeboten werden. Da sie teilweise im unwegsamen Gelände liegen oder spezielles Wissen erfordern, begleiten zertifizierte und geschulte Tour Guides kleine Gruppen von Wanderern. Hier sind einige besondere Touren, die du nicht verpassen solltest.


Höhlenwandern

Mit den Tour Guides der Alberta Speleological Society, die für die Sicherheit der Höhlenwanderer und Erhaltung der Höhlenlandschaft sorgt, kann man auf Entdeckungstour gehen. Einige der wenigen „Anfängerhöhlen“ ist Grotto Mountain. Die meisten anderen Höhlen liegen oberhalb der Baumgrenze und benötigen sehr gutes Kletter-Know-How und die entsprechende Kletterausrüstung.


Klettern

Die neueste Attraktion des Banff Nationalparks , der Via Ferrata Klettersteig – der „eiserne Weg“ – ist auch für ungeübte Kletterer zu meistern. Per Sessellift geht es mit einem Tour Guide zum Ausgangspunkt von dem aus man zwischen zwei Routen wählen kann. Entweder die zweistündige Explorer-Route, bei der einige schwierigere Passagen und eine Hängebrücke zu überwinden sind. Oder die halbtägige Via Ferrata-Tour über die Felsen Memorial, Sunrise und Vista am Mount Norquay. Oben angekommen, belohnt ein einzigartiger Ausblick über das Skigebiet für die Strapazen.

GUT ZU WISSEN:
Schutz vor Bären

Eigentlich kommen Bären einem nicht so nah, dass man ein Bärenspray benutzen muss. Trotzdem ist es ratsam, es bei einer Wanderung durch die Nationalparks bei sich zu tragen. Um eine ungewollte Begegnung zu vermeiden, sollte man sich mit Unterhaltungen und Gesängen bemerkbar machen.


Geführte Tierbeobachtungstouren

Alberta ist ein Paradies für die Beobachtung von Tieren in freier Wildbahn. Deshalb stehen gerade geführte Tierbeobachtungstouren hoch im Kurs. Nicht nur erfährt man von den speziell geschulten Tour Guides viel über die verschiedenen Tiere, die Tour Guides wissen auch gut ihre Fährten zu lesen und spüren sie zielsicher auf.


WANDER-OUTFITS FÜR JEDE WITTERUNG


Wander Outfits

Um für Wanderungen bei Wind und Wetter gerüstet zu sein, findest du im SportScheck Online Shop eine große Auswahl an Wanderjacken, Wanderschuhen und Wanderrucksäcken.

Die SportScheck Berater helfen dir dabei, das richtige Outdoor-Outfit für deine nächste Wanderung zu finden.

SPORTSCHECK-TIPP:
Abseits von Touristenpfaden
Wer die Einsamkeit sucht, kann auch fern der bekannten Wege noch viel entdecken, z. B. im Willmore Wilderness Park. Er ist mit 4.600 Quadratkilometern fast genauso groß wie der südlich davon gelegene Jasper Nationalpark, aber hier trifft man lediglich auf einen Bruchteil der Besucher.


EINZIGARTIGE ERLEBNISSE